Mit dem Reisemobil in den Urlaub fahren – die Zahlen von Umfragen

Das Wort Urlaub weckt in jedem von uns eine Sehnsucht nach den freien Tagen im Jahr, die wir selbst verplanen können. Pauschal- und Flugreisen werden in Deutschland häufig gebucht, doch eine andere Art des Urlaubs gewinnt immer mehr Anhänger. Jung und alt fährt mit dem Reisemobil in die Ferien, denn damit kann man völlig unabhängig von Reiseleiter und Hotelzimmer die Zeit dort verbringen, wo es gefällt.

Freizeit mit dem Reisemobil ist in

Die Deutsche Freizeitfahrzeug-Industrie konnte in den letzten Jahren einen Anstieg verzeichnen und produzierte allein im Jahr 2010 mehr als 15.000 Wohnmobile. Auch bei den Vermietern ist eine steigende Nachfrage zu spüren und der Zuwachs von etwa 30 Prozent zeigt deutlich, dass die Deutschen wieder individueller verreisen wollen. Laut Umfragen liebäugelt jeder dritte Deutsche mit der Anschaffung eines Reisemobils und online sind in den letzten Jahren viele Foren entstanden, die sich mit diesen Freizeitgefährten beschäftigen.

Campingplatz oder freie Fahrt?

Ein Teil der Reisemobilnutzer bucht einen festen Stellplatz auf einem Campingplatz und verbringt seine Ferien „in den eigenen vier Wänden“ an einem See oder am Meer. Doch es gibt auch Familien, die einfach die Koffer packen und eine Reise mit unbestimmtem Ziel anstreben. Welche der beiden Möglichkeiten die bessere ist, entscheiden immer die persönlichen Vorlieben. Wer sich gut versorgt wissen will und einen festen Platz bevorzugt, kann auf dem Campingplatz einen herrlichen Urlaub unter Gleichgesinnten verbringen und freiheitsliebende Urlauber fühlen sich wohler, wenn sie in einer Region unabhängig unterwegs sein können. Die Reisemobil-Versicherung ist natürlich für beide ein Begleiter, der gesetzliche vorgeschrieben ist und wer hier möglichst günstig fahren möchte, sollte die Vergleichsmöglichkeiten online nutzen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *